Ihr NLP Coach

Cornelia Siegmann 

   

Ihr NLP Coach für eindeutige Kommunikation
Strategien für Erfolg, Freiheit und Glück. 

     

CS neu18
zert. NLP Trainerin

 

Tel: 0711 46 99 55 03

Mail: siegmann@vip-neurocoach.de

Nehmen Sie Kontakt auf !

 

Sprechstunde in der Freizeit

Ärzte, Anwälte, Handwerker und Coaches kennen das:

Sie sind in ihre wohlverdienten Freizeit und dann brauchen Freunde und Bekannte da mal so nebenbei einen Rat natürlich ohne Bezahlung. Das versteht sich, weil es ja so nebenbei ist. Und ist es dann auch nichts wert?

Monika Heiland ist eingeladen bei Freunden. Im Gespräch –so nebenbei-mit anderen Gästen breitet sich es wie ein Lauffeuer aus, daß sie Coach ist. Und aus ist es mit der Freizeit für Monika Heiland. „ Was soll ich nur tun, mein Mann betrügt mich. Können Sie mir da nicht mal schnell eine Rat geben!“ Der Unternehmer Dr. Maier will wissen: „ Meine Mitarbeiter haben immer Streit. Woran das wohl liegt? Können Sie denn nicht mal so kurz mir helfen?“

„In der Tat klingt es für Menschen wie eine Einladung zu einem ‚all can you eat Essen‘, wenn sie hören, daß ich Coach bin.“

Jetzt ist Monika Heiland im Zweispalt sofort zu antworten oder zu sagen: „Rufen Sie mich am Montag an, dann können wir einen Termin vereinbaren.“ Denn so kurz mal nebenbei wichtige Impulse zu geben, können auch ins Leere laufen. Der schnell gegebene Rat ohne die klare Abklärung der Sachlage kann schwere Folgen für den Ratsuchenden haben. So muß Monika Heiland oft in diese Trickkiste greifen.

Den Unmut zieht sie auf jeden Fall auf sich. So oder so!.

Monika Heiland sagt: „ Alle bekommen meine 150% Aufmerksamkeit und Professionalität. Dazu bekommen sie auch eine Rechnung.“


„Ich muß klare Grenzen für mich setzen, sonst werde ich skrupellos ausgenutzt. Coache nie außerhalb Deiner professionellen Umgebung. Verwechsle nie den privaten mit dem geschäftlichen Rahmen.“ Das ist ihre feste Überzeugung, auch wenn sie sich in der Vergangenheit von ihrem weichen Herz hat überreden lassen.
Das ist die Position von Monika Heiland. Sie ist lieber mal unfreundlich, nicht so Menschen zugewandt und spontan. Gerade die Heilberufe neigen zu einem Burn-Out, weil sie sich viel zu sehr für andere aufopfern. Das erlebt Monika Heiland fast täglich in ihrer Praxis.

Das Sauer-Sein der ‚All you can eat-Esser‘ ist sicherlich nach einigen Wochen wieder vorbei und Monika Heiland kann sich frei ihrer geliebten Arbeit mit viel Hingabe widmen.

Gelesen 906 mal